close

Road Rash

1992 wird das Motorrad-Rennspiel Road Rash für den AMIGA veröffentlicht, nachdem es ursprünglich für SEGAs Mega Drive erschienen war.

Handlung

Es gibt keine großartige Hintergrundgeschichte zum Spiel, wenngleich zwischen den einzelnen Rennen die Mitkonkurrenten sich mit Worten dem Spieler gegenüber äußern. Neben Herausforderungen werden auf diese Weise manchmal auch Tipps angesprochen.

Gameplay

Gamer müssen in Road Rash möglichst viel Geld verdienen. Für die ersten drei Plätze in einem Rennen erhält man finanzielle Unterstützung durch Gang-Bosse.


Es stehen ein halbes Dutzend Rennstrecken zur Verfügung, die durch die Wüste, Wälder und Feld- und Wiesen-Landschaften führen.

Präsentiert wird das Gameplay in Road Rash in der Beobachter-Perspektive, hinter dem eigenen Motorrad. Der Wechsel auf die Ego-Perspektive, wie in anderen Motorrad-Rennspielen, ist in Road Rash nicht möglich.

Nach jedem Rennen erhält der Spieler ein Passwort. Gibt man dies später ein, kann man das Spiel an der Stelle wieder fortsetzen, an der man es zuvor verlassen hat.

Der Einsatz von Händen und Füßen aber auch Waffen wie Keulen ist möglich, um die Kontrahenten von der Straße zu drängen.

Steuerung

Der Joystick war in jedem Fall der Tastatur-Steuerung vorzuziehen.

Systemanforderungen

Auf dem AMIGA wurde mindestens 1 MB RAM benötigt, um Road Rash spielen zu können.

Rezeption

Kritiker bemängelten vor allem das sich wiederholende Gameplay – einen Multiplayer gab es nicht. Die PC-Version war zudem weniger farbenfroh als das Original auf SEGAs Mega Drive.1


  1. Vgl. Power Play 1/93, S. 38. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Geschrieben von
Zurück zur Spieleübersicht: arrow_back
Wie findest du Road Rash? comment
Spielinfos
Road Rash - Cover Mega Drive
USK0