close

Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen

Rezeption

In Europa stärker: Das Sportspiel verkauft sich in Europa etwas besser als in den Vereinigten Staaten von Amerika. Dies hat soziokulturelle Hintergründe. Denn die Sportlandschaft in den USA ist anders gewachsen als hierzulande. Im Jahr 2012 beispielsweise ist Fußball immer noch nicht attraktiv genug, um ähnlich viele Zuschauer in die Stadien zu locken, wie es beim American Football oder Basketball der Fall ist. Dies ist mit der Leichtathletik und den Olympischen Disziplinen nicht anders. Das sieht auch Sean Ratcliffe, der Vizepräsident des Bereiches Marketing bei Sega of America so, der im Jahr 2009 in einem Interview sagt:


„So in Europe those simulation sports do relative better than in North America. Part of the reason for that is that in North America we have lots of existing huge sports franchises already with Madden and NBA, and to a great degree those consumers are catered for.“ (VentureBeat, 6. April 2009.)

Auszeichnungen

Dean Takashi von VentureBeat zählt Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen zu seinen Top 10 der Familienspiele des Jahres 2008 (vgl. VentureBeat, 30. Dezember 2008).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>


Geschrieben von
Zurück zur Spieleübersicht: arrow_back
Wie findest du Mario und Sonic bei den Olympischen Spielen? comment
Spielinfos
USK0